LERNEN MIT DEN PRÜFUNGSPROFIS

LERNEN MIT DEN PRÜFUNGSPROFIS

Steuerberater

Prüfung und Zulassung

Auf den folgenden Seiten finden Sie wichtige Informationen über die ZULASSUNGSVORAUSSETZUNGEN zum Steuerberater, der zugelassenen HILFSMITTEL und Adressen der zuständigen ZULASSUNGSAUSSCHÜSSE.

Die Organisation, die Zulassung zur Prüfung sowie die Befreiung von der Prüfung sind Sache der Steuerberaterkammern. Die Steuerberaterprüfung ist aber eine Staatsprüfung! Das heißt, dass der Prüfungsausschuss bei der Finanzverwaltung angesiedelt ist und die Berufung der Mitglieder des Prüfungsausschusses, die Bestimmung des Prüfungstermins zur schriftlichen Prüfung sowie die Erstellung der schriftlichen Klausuren durch die für die Finanzverwaltung zuständigen obersten Landesbehörden erfolgt.

Wenn Sie zur nächsten Steuerberaterprüfung zugelassen werden möchten und hierzu eine Frage verbindlich abgeklärt haben wollen, dann ist es fast immer sinnvoller, gleich einen Zulassungsantrag und keinen Antrag auf verbindliche Auskunft zu stellen. Die Steuerberaterkammern nehmen in der Regel die Zulassungsanträge ab November des Jahres, das der Prüfung vorangeht, an. Das spart Ihnen die Gebühr für die verbindliche Auskunft und bringt neben Rechtsklarheit ggf. auch gleich die Zulassung zur Prüfung. Wenn Sie den Zulassungsantrag möglichst früh stellen, dann bekommen Sie im Regelfall auch zügig eine Antwort.

Zulassungsfrist StB-Prüfung

Die Anträge auf Zulassung zur Steuerberaterprüfung bzw. Eignungsprüfung sowie die Zulassungsgebühr müssen bis spätestens 30.04. des Prüfungsjahres bei den zuständigen Stellen eingegangen sein (Ausschlussfrist)!

Prüfungstermine

2019: 08. - 10.10.2019
2020: 06. - 08.10.2020
2021: 05. - 07.10.2021
2022: 11. - 13.10.2022